Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   8.04.13 12:00
    ????????????? ??????????
   5.05.14 16:37
    pwfipujg
   21.07.14 20:43
    afzlqdhk


http://myblog.de/im-land-der-briten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hallo alle zusammen um erstmal grundlegend alles abzudecken: bei mir laeuft es super! Auf der Arbeit habe ich super viel zu tun und lerne auch staendig neue Menschen kennen, da ich ja bei einer Sprachschule arbeite. Mit den neu gewonnen Freunden war ich dann aiuch gleich beim ersten Sonnenstrahl draussen in der Stadt unterwegs. Wir trafen uns zuerst voellig planlos an einer relativ belebten U-Bahn Station um dann zu entscheiden was wir machen wollen. Glueklicherweise erspaehten wir gleich gegenueber einen Anbieter fuer Flussfahrten. Fuer 7 GBP sagt man dann doch nicht nein ^^ Los ging es etwas wackelig und windig nach 15 Minuten Warterei. Aber die Aussicht entschaedigte uns dafuer. Ein atemberaubender Blick auf die schoenen und beruehmten Gebaeude Londons und ein sehr toller Guide erwartete uns. Man sah die Koepfe nur so von links nach rechts wackeln, kein einziger Moment in dem es nichts Interesantes zu sehen gab! Wir verliessen das Boot an den St Katherines Docks, wo man den beruehmten Tower of London und die prunkvoplle Towerbridge zu sehen bekommt. Das war ein Erlebnis! Natuerlich ueberquerten wir die Bruecke einmal, muss man ja gemacht haben. Und die beruehmten Fish and Chips durften zur Mittagspause natuerlich auch nicht fehlen. Allerdings war ich etgwas ueberrascht, denn anstatt kleiner Fischstueckchen erwartete mich ein riesiges Fischfilet... naja, mein erstes Mal Fish and Chips, hat aber suuuuper geschmeckt! Nur zu empfehlen! Am Sonntag darauf verabredeten wir uns zu einem echten Britischen Fruestueck. Wenn ich jetzt daran denke wie ich mich danach gefuehlt habe wird mir immer noch ganz schlecht – das war soooooo viel!!! Aber super lecker. Es gab verschiedene Angebote aus denen man waehlen konnte: Eier Benedict (gekochte Eier auf soetwas aehnlichem wie einem Broetschen glaube ich, mit speck und Hollandaise Sauce), Pankakes mit Beeren/ Bananen (irgendwie nicht so Englisch glaub ich ^^) und schliesslich das Hungry Man Breakfast – ein typisch Englisches Fruehstueck denke ich, mit Bacon, Wuersten, Baked Beans, Hash Browns (so aehnlich wie Kartoffelpuffer), Toast und Butter, Champignons und Eier (je nach Wunsch geruehrt oder gebraten). Wir nahmen so quasi von allem etwas und jeder probierte bei jedem. Schliesslich muss man ja alle Erfahrungen mal gemacht haben. Jedenfalls war ich danach voll wie sonst was und ich kann mir echt nicht vorstellen so ein deftiges Essen jeden Morgen zu essen. So, mir scheint als ob der ganze Eintrag sich nur um Essen dreht. Naja, muss auch mal sein. Es gruesst euch ganz lieb, Susi
10.3.13 20:44
 
Letzte Einträge: London - April 2013, Die letzten zwei Wochen...


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung