Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   8.04.13 12:00
    ????????????? ??????????
   5.05.14 16:37
    pwfipujg
   21.07.14 20:43
    afzlqdhk


http://myblog.de/im-land-der-briten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hallo zusammen, ich bin jetzt wieder seit fast einem Monat hier. Nach anfaenglichen Schwierigkeiten im Januar, eine Unterkunft zu finden, hat es dieses Mal besser geklappt. In der Naehe von Camden Town habe ich eine sehr gute Unterkunft gefunden, von der es nur 20 Minuten zur Arbeit sind. Ich habe dort ein paar Maedels kennengelernt, mit denen ich mich oft abends nach der Arbeit zum Essen treffe und wir ueber verschiedenste Themen und Ansichten reden koennen.

Ich mache mein Praktikum in der Regent London School, welches allerdings besser sein koennte. Die Aufgaben tragen nicht unbedingt dazu bei, mein Englisch zu verbessern oder mich fachlich weiter zu entwickeln. Es handelt sich hierbei um Aufgaben, wie andauernd nur Kaffe zu kochen, Klassenraeume auf Ordnung und Sauberkeit zu pruefen und alle mehr als undankbaren Aufgaben zu erledigen, die anfallen. Wir sind derzeit drei Praktikanten, fuer die es einfach nicht genuegend Aufgaben gibt. Um auch mal etwas Anspruchsvolleres machen zu koennen, tauschen wir unsere Aufgaben woechentlich, damit jeder mal eine groessere Aufgabe hat, die man aber auch innerhalb von einer halben Stunde erledigt hat und die einem nicht viel Wissen abverlangt. Um wenigstens etwas Englisch lernen zu koennen, koennen wir nach langen Verhandlungen nun einmal am Tag am Unterricht eines Lehrers teilnehmen. Auch, wenn es uns fuer unser Business Englisch nichts bringt, ist es hilfreich fuer andere Themen und ich habe die Chance bei woechentlich wechselnden Themen mir neues Vokabular anzueignen und das Erlernte am Ende der Woche in einem Test zu reflektieren.

Auch, wenn ich von dem Praktikum nicht ueberzeugt bin, sehe ich es weiterhin dennoch als grosse Chance in London zu sein, um die Sprache besser und neue Menschen und Kulturen kennenzulernen. Gerade durch den Unterricht lernt man die Schueler besser kennen und verabredet sich abends, um beispielsweise ins Museum zu gehen oder sich nicht die typischen Touristengegenden, sondern das Drumherum, anzuschauen. Ich finde, dass London nach wie vor eine schoene Stadt mit tollen Sehenswuerdigkeiten, Parks, Einkaufsstrassen und interessanten Menschen ist. Allerdings kann ich sicher fuer mich sagen, dass ich hier niemals leben wollen wuerde.

Da ich im April und Mai Besuch bekomme, stehen da die meisten Sightseeing-Punkte an, wie wieder das London Eye, Buckingham Palace etc., aber auch das Dungeon und Madame Tussauds. Auch von der Schule aus gibt es einige Unternehmungen, die sich lohnen, daran teilzunehmen. Gerade London hat so viele Musicals, dass es sich wirklich lohnt, sich eines anzuschauen.

Wie gesagt, ich finde es gut, die Chance zu haben doch wieder hier zu sein; freue mich aber auch sehr auf mein Zuhause.

VG, Virginia

30.3.13 22:36
 
Letzte Einträge: London - April 2013, Die letzten zwei Wochen...


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung